SUP-Blog by SUP Affairs - Bamberg, Bayern

  1. SUP Affairs goes Ostsee!

    ostsee stand up paddle board sup affairs sup board tragen

    Urlaub an der Ostsee ist langweilig und Dein SUP Board mit in den Norden zu nehmen erscheint dir regelrecht sinnlos? Falsch gedacht.

    Abwechslungsreicher als auf der Ostsee kann Dein SUP Trip kaum sein! Hätte ich auch nicht gedacht, ist aber so. Egal, ob Wellen oder ruhiges Wasser – Stand Up Paddeln ist immer möglich und somit perfekt geeignet für die unbeständigen Wind- und Wetterverhältnisse an der Ostsee!

    Also: Kurztrip! Board von SUP Affairs eingepackt, dank Rucksack praktisch im Auto verstaut und los ging die Fahrt von Bamberg in den Norden!

    Während der nächsten Tage auf der sehenswerten Ostseeinsel Usedom war mein Water Cruiser beinahe ununterbrochen auf dem Wasser – und hat seine Allroundfähigkeiten im SUP Bereich auf jeden Fall unter Beweis bestellt!

    ostsee stand up paddle board sup affairs handstand Bist du mit Deiner gesamten Family im Urlaub so wie ich es war, wird Stand Up Paddeln mit Sicherheit zur neuen Familiensportart. Alle möchten das Board testen, vom kleinen Cousin bis hin zu den Eltern und Freunden der Familie. Indem jeder testen kann, was er sich zutraut, findet auch jedes Familienmitglied sichtlich Spaß an der Trendsportart.

    Die Einen paddeln im Sitzen oder Hocken, die Nächsten testen im Stehen und werfen sich in die Wellen. Warum nicht auch mal einen Kopfstand á la SUP Yoga probieren. Wenn auch mit Hilfe, funktioniert sogar das auf unruhigem Wasser – und sorgt nebenbei mit zahlreichen Fehlversuchen zur Belustigung weiterer Strandbesucher!

    Zu empfehlen außerdem das Fährwellenpaddeln am weitläufigen Strand des Ostseebades Warnemünde. Die regelmäßig einfahrenden Fähren sorgen für Wellen, die sich optimal zum Paddeln eignen. Hier erlebst Du SUP auf einer ganz neuen Ebene!

    Aber genug der Worte: Für sich sprechen sowieso am besten die Impressionen der Erlebnisse auf dem Wasser – unzensiert und lustig bilden sie meinen SUP Trip perfekt ab!

    Schau rein und lass Dich von dem Spaß, den wir hatten, inspirieren! Schließlich stehen die Ferien an und der Sommer ist noch längst nicht vorbei!

    Deine Pauline von SUP Affairs

    (Photocredits: Josy Kleine)
    Mehr lesen »
  2. SUP Boards – nur eine teure Luftmatratze?

    SUP Boards – nur eine teure Luftmatratze?

    SUP Boards nur eine teure Luftmatratze - SUP Affairs

    Sommer, Sonne, Sonnenschein – Wir als Kinder – Familienurlaub an der Ost- oder Nordsee – Surfen auf der Luftmatratze!

    Erinnerst Du Dich? Wer hat die schönste Luftmatratze? Wer zeigt die coolsten Moves? Wer kann am längsten auf der Luftmatratze stehen, ohne runterzufallen? Wer reitet die meisten Wellen? Wer ist der Beste?


    Du möchtest Dir dieses atemberaubende Gefühl wiederholen und denkst über die Anschaffung eines SUP Boards nach? Sehr gut! Wir von SUP Affairs haben genau das Richtige für dich! Doch: sind SUP Boards nicht nur teure Luftmatratzen?

    Wir möchten Dir hier zeigen, dass es definitiv nicht so ist und warum hochwertige SUPs die bessere Alternative sind. Dabei geht es an dieser Stelle nur um die iSUPs (inflatable SUPs), also aufpumpbare SUPs.


    Den ersten typischen Problemen der Luftmatratze entgehen unsere SUP Boards, indem sie durch einen Premium Dropstitch-Kern nach koreanischem Vorbild und Verfahren bis zu maximal 25 PSI Druck aufnehmen können und dadurch auch in der Sonne keiner Gefährdung des Platzens unterliegen. Hersteller günstiger SUP Boards weisen darauf hin, dass dies bei ihren Boards durchaus möglich ist. Aber was hast Du von Deinem Board, wenn es platzt?! Richtig – gar nichts!


    Außerdem haben hochwertige SUP Boards die Eigenschaft, dass sie bei längerem Nicht-Gebrauch keine Luft verlieren und Du sie nicht, wie eine Luftmatratze, ständig neu aufpusten musst.

    Durch die variable Befüllung mit Luft mittels eines High Premium Ventils und den großzügigen PSI-Spielraum nach oben sind unsere Boards darüber hinaus je nach Modell geeignet für Personen bis zu 95kg bzw. 150kg, tragen also wesentlich mehr Gewicht als die herkömmliche Luftmatratze. Aber Vorsicht vor dem sogenannten „Banana Syndrom“! Dieses tritt bei günstigen SUP Board Varianten auf, zeigt sich in der Biegung des Boards in der Mitte und bremst Dich enorm aus. Bei der Wahl eines hochwertigen Boards kann Dir das nicht passieren!


    Während Luftmatratzen nicht wirklich widerstandsfähig sind und meist nur einen Sommer überleben, begleitet Dich Dein ausgewähltes SUP Board im Idealfall ein Leben lang. Das zweifache Rail verhindert ungewollte Beschädigungen beim Andocken oder Paddeln. Typischerweise in Rettungsbooten angewendete Technik sorgt außerdem für weitere Stabilisierung und Schutz, durch die Verwendung einer hochwertigen PVC Schicht.


    Das Abrutschen auf der Luftmatratze hat Dich schon als Kind genervt? Mache es richtig und entscheide Dich für ein hochwertiges SUP Board mit einem Crocodile Skin EVA Pad für den perfekten Grip. Abrutschen ist hier keine Option mehr und Du kannst optimal durchstarten und behältst Deinen Stand auch auf den wildesten Wellen!


    Charakteristische Eigenschaften aus dem Bereich des Surfens fließen zudem hinsichtlich des Erlebnisfaktors ein. Die Single Fin Konstruktion gibt dem SUP Board Stabilität und sorgt für Spurtreue und sicheren Geradeauslauf. Die Entwicklung des Profils unserer SUP Boards im Strömungsmodell optimiert dein SUP Erlebnis in diesen Punkten und Du bist in der Lage schneller höhere Geschwindigkeiten zu erreichen! Unser Wave & Surf Board hat zusätzlich zwei feste Seitenfinnen, wodurch immer mindestens eine Finne im Wasser ist und die Stabilität bei radikalen Manövern auf der Welle deutlich erhöht wird.


    So kompliziert die Eigenschaften eines hochwertigen SUP Boards auch klingen mögen, so wichtig sind sie für dein optimales SUP Erlebnis! Der Start ist allerdings ähnlich easy wie der einer Luftmatratze: schnapp Dir Dein Board, rein ins Wasser und los geht’s!


    Fazit: SUP Boards haben auf jeden Fall denselben Spaßfaktor wie Luftmatratzen in unserer Kindheit! Dennoch sind sie nicht nur ein teurer Abklatsch der beliebten Wasserspielzeuge. Unsere Boards sind auf deine speziellen Wünsche abgestimmt und zeichnen sich durch hochwertige Techniken aus. Durch Spurtreue, Kippstabilität und Schnelligkeit wird Dein SUP Abenteuer einzigartig. Dein SUP Affairs Board bleibt Dir außerdem sehr lang erhalten und präsentiert sich noch dazu in knalligen Farben und eindeutiger Coolness!


    Wir wünschen Dir viel Spaß bei Deinen SUP Erlebnissen!

    Mehr lesen »
  3. World Oceans Day 2017 – mit SUP Affairs gegen die Verschmutzung der Ozeane

    „Das kann kein Meer schlucken: Unsere Ozeane versinken im Plastikmüll.“ (WWF)

    World Ocean Day - SUP Affairs

    Wer hat nicht schon die Videos von Schildkröten mit Plastikteilen im Panzer oder Vögeln verheddert in Abfällen gesehen. Die Verschmutzung unserer Ozeane bricht sich tagtäglich Bahn in die sozialen Medien und ist aktueller denn je.
    Zu diesem Thema finden sich zahlreiche Zahlen und Fakten, die man erst einmal verdauen muss:


    • Jährlich landen über acht Millionen Tonnen Müll in den Ozeanen.
    • 80% davon sind Plastik.
    • In jedem Quadratkilometer des Ozeans befinden sich mehrere hunderttausend Teile Müll.
    • 80% des Mülls in den Weltmeeren stammen aus dem Landesinneren.
    • Verantwortlich dafür ist das menschliche Umweltbewusstsein. Verantwortlich dafür sind WIR!


    Gedankenlos benutzen wir tagtäglich Wegwerfprodukte, entsorgen Müll falsch, lassen Reste in der Natur zurück und denken nicht nach. Wir, die diesen wunderschönen blauen Planeten ihr zu Hause nennen.

    Doch wie gelangt Müll in die Ozeane? Zahlreiche Kosmetikprodukte enthalten kleinste Kunststoffe, welche über das Abwasser in die Meere gelangen und den Tieren fälschlicherweise als Nahrung dienen. Kleidungsstücke verlieren in der Waschmaschine tausende Fasern, die ungehindert ins Meer gelangen. Strände werden als Abfalleimer benutzt. Abgenutzte Fischernetze werden in den Ozeanen entsorgt und stellen Todesfallen für Fische und Schildkröten dar. Überflüssiger Schiffsmüll wird direkt im Wasser zurückgelassen.

    Schwerwiegende Folgen sind Müllstrudel, im Abfall versinkende Strände, sterbende Tiere, die sich im Müll verfangen oder diesen fressen, bedeckte Korallenriffs, die Zerstörung von Lebensräumen und Ökosystemen, die Aufnahme der Schadstoffe in die Nahrungskette. Letztlich landen die Giftstoffe auf den Tellern der Verursacher: auf unseren Tellern.

    Du bist jetzt wachgerüttelt und möchtest etwas tun? Genau rechtzeitig zum World Oceans Day, welcher sich gegen die Verschmutzung der Ozeane richtet! Das Motto 2017 spiegelt die Wichtigkeit dessen für uns selbst wider:

    Our Oceans, our future


    Selbstverständlich gehen uns unsere Ozeane etwas an und sollten aus diesem Grund nicht weiter zugemüllt werden. Auch wir sind nur Gäste auf diesem atemberaubenden Planeten und haben kein Recht, ihn in dieser Weise zugrunde zu richten.

    Doch was kann getan werden? Zunächst: verzichten, recyceln, informieren!

    Verzichte auf Kosmetikprodukte und Zahnpasta mit Mikroplastik-Inhaltsstoffen. Vermeide Verpackungen und Tüten aus Plastik sowie Wegwerfartikel und achte auf eine ordentliche Müllentsorgung und Recycling. Damit du auch in Zukunft weißt, was schädlich ist, informiere dich über Giftstoffe in Plastik und verzichte auf diese Produkte. Wie wäre es mit einer Müllsammelaktion?

    Im Kampf gegen die Verschmutzung der Ozeane sind schon die kleinsten Schritte auswirkungsvoll und du kannst deinen Teil beitragen.

    Auch wir von SUP Affairs achten auf Umweltbewusstsein und Nachhaltigkeit. Diese Merkmale stehen für uns im Einklang mit Naturverbundenheit. Egal, ob Entwicklung, Versand oder Alltag – wo Plastik und überflüssiges Material nicht nötig sind, wird es auch nicht verwendet.

    Wir haben es uns zum Ziel gesetzt, wann immer es uns möglich ist, auf umweltschonende und soziale Alternativen auszuweichen. Gerade durch unsere Liebe für Outdooraktivitäten sind wir uns der Schönheit und Schützenswürdigkeit unserer Natur und unserer sozialen Verantwortung bewusst.

    Aus diesem Grund arbeiten wir mit Herstellern zusammen, die sich schon seit längerem strenge Prinzipien für die Fertigung ihrer Waren gesetzt haben und diese auch regelmäßig vor Ort auf ihre Einhaltung überprüfen.

    Unsere SUP Kleidung trägt größtenteils ein Bio- oder Fairtrade-Siegel und deine Lieblingsprodukte erreichen dich mit klimaneutralem Versand.

    Werde dir bewusst, dass auch du etwas tun kannst.


    Unterstütze den Kampf gegen die Verschmutzung der Ozeane und starte gemeinsam mit SUP Affairs in eine nachhaltigere Zukunft!

    Mehr lesen »
  4. Mit SUP Affairs auf der City-Tour durch Bamberg

    Mit SUP Affairs auf der City-Tour durch Bamberg - von Pettstadt bis zur Erba-Insel!

    SUP Tour Bamberg city

    Unsere abwechslungsreiche SUP Tour beginnt an der Fähre in Pettstadt. Hier erwarten dich wilderes Wasser und unberührte Natur - ein perfekter landschaftlicher Augenschmauß. Auf Deinem SUP Board geht es in Richtung Buger Spitze. Der linke Regnitzarm führt uns vorbei am Bamberger Hain. Wenn Du eine Pause brauchst oder einfach den sommerlichen Biergarten-Flair genießen willst, ist das Bootshaus im Hain die optimale Anlaufstelle - mit eigenem Steg für Dein SUP Board. Traditionell fränkische Biergartenküche trifft auf Kaffee und Kuchen. Nach einem kühlen Getränk und einer kleinen Stärkung geht es weiter vorbei an der links liegenden alten Seilfähre (wenn sie rechts ist bitte warten, denn dann versperrt ein Stahlseil den kompletten Fluss). Am Fähranleger auf der rechten Seite steigen wir aus und setzen im alten Main-Donau-Kanal wieder ein. Du brauchst noch etwas Nervenkitzel? Dann steige erneut einige hundert Meter später an der Holzstufe aus und durchfahre die Stromschnellen der Kayakstrecke zwischen der oberen und unteren Brücke. So oder so hast Du einen wunderschönen Blick auf das Alte Rathaus Bambergs.
    Eine weitere Sehenswürdigkeit schließt sich direkt an: Klein Venedig. Paddel vorbei an den kleinen, farbenfrohen Häuschen mit ihren alten Stegen und steuere die Erba-Insel an. Das ehemalige Bundesgartenschaugelände punktet mit vielen Spiel- und Freizeitmöglichkeiten für Jedermann, einem Wasserspielplatz für die Kleinen und entspanntem Ambiente. Zum Abschluss Deines SUP Ausflugs kann hier gegrillt werden und Dein Tag klingt perfekt aus.
    Du bist neugierig geworden? Wenn Du Deinen Sommer also nicht nur faul auf der Liegewiese im Schwimmbad verbringen willst, werde Teil der SUP Affairs Community und komm mit uns auf die City-Tour durch Bamberg! Jede Menge Spaß garantiert!

    Mehr lesen »
  5. Saison Opening 2017 mit dem Faltboot Club Bamberg

    Ahoi! Wir wünschen Euch einen guten Start in die neue Woche und blicken erfreut auf das vergangene SUP Wochenende zurück. Beim Saison Opening mit dem Bamberger Faltboot Club e.V. haben viele neue Gesichter begeistert unsere SUP Affairs Boards getestet. Mit ersten Yoga-Versuchen, nassen Erlebnissen und kleinen Wellen habt ihr den SUP Sommer 2017 erfolgreich eingeläutet! Paradise is just a paddle away

    Mehr lesen »
  6. Making of Kampagnenshooting Kollektion 2017


    Am ersten Dezemberwochenende 2016 waren wir für euch in den Dolomiten am Antholzer See und haben die SUP-Boards für 2017 getestet sowie die neuen Produkte geshootet.

    Mehr lesen »